Kuchenritt

Eingeleitet wird die Biennale am 24. Juni mit einem Eröffnungsfest, das in diesem Jahr im Floschenstadion stattfinden wird. Hierbei soll – ähnlich wie im Jubiläumsjahr 2013 – mit dem Kuchenritt eine alte Sindelfinger Tradition wiederaufleben und neu interpretiert werden. Der Kuchenritt geht auf die Geschichte der Müller in der Sindelfinger Umgebung zurück. Diese waren verpflichtet, einmal im Jahr eine Kuchenabgabe an die Stadt zu leisten. Daraus entwickelte sich der Brauch, dass die Müllersburschen mit ihrer Kuchengabe zu Pferd in das Dorf Sindelfingen einritten und das Ganze dann in ein lebhaftes Volksfest mündete. Bei der Eröffnungsfeier werden Elemente dieser historischen Begebenheit von etwa 800 Sindelfinger Grundschülerinnen und Grundschüler im Dialog mit dem Oberbürgermeister aufgegriffen und zeitgemäß umgesetzt. Nach dieser Eröffnungszeremonie, die das Floschenstadion in ein buntes Farbenmeer tauchen wird,  rundet ein Kinderfest auf dem Stadiongelände den Eröffnungstag der Biennale ab.

Weitere Veranstaltungen